LD- Stahlwerk Henrichshütte 1987

  • Im LD-Stahlwerk wurde eine Mischung aus Schrott und Roheisen durch Aufblasen von
    reinem Sauerstoff und unter Zugabe von gebranntem Kalk in Stahl umgewandelt.
    Rund 150- 165 to je Schmelze.
  • Roheisenumfüllanlage mit Wiegetechnik
  • Roheisenentschwefelungsanlage
  • LD Konverter (150 to Fassungsvermögen) mit
    1 Blaslanze + 1 Lanze in Reserve, 1 Meßlanze für Temperaturmessung und Probennahme sowie Manipulator zur automatischen Entnahme bzw. Wechsel der Probenhülsen
  • Legierungsbunker
  • Stahlentnahmewagen mit Wiegevorrichtung
  • Legierungsbunker mit Wiegetechnik und Austragevorrichtung für verschiedene Zuschläge
  • Entstaubungsanlage
  • Argon Spülanlage
  • Warmhalteofen (gasbetrieben)
  • Wechselkonverter
  • Krananlagen
 
LD- Stahlwerk mit Schräg- Förderanlage
zur Beschickung der Tagesbunker